Fasching… Helau und Alaaf

An Fasching liebe ich Clowns, leckere Berliner und gute Laune… davon so viel wie möglich :0)

Schon als Kind habe ich mir gerne Kleider von meiner Oma geliehen, die Haare zu Zöpfen geflochten und das Gesicht angemalt… dazu noch Ringelsocken – fertig war der kleine Clown. Meine Oma war nicht ganz zierlich, somit die Kleider sehr weit :0)

Seit 10 Jahren wohne ich im Schwarzwald – im Gegensatz zu Köln an Fasching eine sehr sehr ruhige Gegend. Da ging die Party wochenlang ab. Die Schul- und Veedelszüge waren wunderschön. Stimmung und Sambamusik ohne Ende.  Hier ist es sooo ruhig… außer an einem Tag, dann gibt es direkt nebenan eine mega Schlagerparty mit Sirenen und Jahrmarktdurchsagen… so 6 – 9 Stunden lang… ich sollte  eigentlich dann den Gehörschutz von der Arbeit mit nach Hause nehmen :0)

Von den Sanitätsdiensten und von Köln kenne ich auch die dunkle Seite von Fasching – das Komasaufen. Trinken bis zur Bewusstlosigkeit, leider auch schon Jugendliche. Nach der Betreuung und der Messung der Vitalitätswerten, werden sie anschließend von den Eltern oder vom Rettungsdienst abgeholt. Noch am nächsten Tag geht es ihnen nicht sehr gut… Schade, denn es geht auch ohne so viel Alkohol.

Wünsche Euch schöne und fröhliche Tage!

Liebe Grüße

Brigitta

Teilen Sie den Post:

Schreibe einen Kommentar