The catch… Wie immer Signorina?

The catch… genau davon habe ich am Wochenende ganz viel gehabt.

Der Vortrieb kommt beim Kraulschwimmen zu über 70 % aus den Armen, das bedeutet der Schwimmer muss das Wasser mit der Hand richtig fassen (the catch) und unter Wasser mit dem ganzen Arm mit Kraft seitlich an den Oberschenkeln vorbei zur Wasseroberfläche durchdrücken. Das möglichst noch ohne Luftblasen… also die Hand beim Eintauchen schön lange strecken, gleiten und das Wasser ganz fest fassen und mit einem hohen Ellenbogen möglichst schnell wechselseitig wieder ins Wasser eintauchen. Dazu noch ganz viele Sprints und wirklich Jeder wird schneller :0) Dieses Wochenende möchte ich die 25 Sekunden auf 25 Meter erreichen. Also 3 Sekunden weniger, als im Moment. Dazu noch Bein- und Technikübungen und zum Schluss 12 Bahnen Kraul am Stück. Danach bin ich platt…

Das Schöne ist, so ganz nebenbei trainiert man für seine Bikinifigur, trotz einem Besuch bei meinem Lieblingseisitaliener gleich mit. Er begrüßt mich nach dem Training schon immer ganz herzlich.

Wünsche Euch schöne Tage!

Liebe Grüße

Brigitta

Teilen Sie den Post:

Schreibe einen Kommentar