Training…

Vor 10 Jahren bin ich in die DLRG eingetreten, da ich meinen damaligen Chef neben der Kasse in der Aufsicht im Freibad unterstützen wollte. Der Rettungsschwimmerkurs war die Voraussetzung hierfür. Damals konnte ich überhaupt nicht Kraulschwimmen und habe deswegen für die 2 Bahnen sechs Wochen lang täglich geübt. Dies war nur ein Teil der Prüfung. Doch waren die zeitlichen Vorgaben nicht so brutal wie bei meiner jetzigen Prüfung. Viele Lehrgänge, Kurse und Übungsabende, aber auch Sanitätsdienste habe ich seitdem mit meinen Kumpels verbracht. Wir haben zusammen viel gelernt, geübt und auch gelacht :0) Auch privat haben wir uns oft getroffen und gefeiert… Im Sommer nachts nach dem gemeinsamen Grillen, Schwimmen und Tanzen im Schwimmbad übernachtet, um vor der Öffnung wieder schnell alles aufzuräumen und heimzufahren – superschön…

Auch heute noch hole ich mir Tipps für mein Training von meinen Kraulprofis dort :0) Es ist unheimlich anstrengend mit Kleidern (lange Hose und Kittel) zu schwimmen, die 12 Bahnen für die ich 8 Minuten brauchen darf, ziehen sich unheimlich in die Länge. Jeder Tipp kann die entscheidenden Sekunden bringen, die mir noch fehlen…

Bald kann ich an meinem Arbeitsplatz schwimmen… dann habe ich (leider) keine Ausrede mehr nicht zu trainieren.

Wünsche Euch wunderschöne Tage!

Liebe Grüße

Brigitta

 

Teilen Sie den Post:

Schreibe einen Kommentar